Fasten vollbringt Wunder.
Das Immunsystem
wird gestärkt. Energien werden frei.
Glückshormone auch.

Buchen Sie Ihre nächste
Fasten-Wander-Reise:

Schorfheide

Schwierigkeitsgrad

Kloster Chorin

Sächsische Schweiz

Schwierigkeitsgrad

Park Hotel Margaretenhof

Mallorca

Schwierigkeitsgrad

Son Manera

Sylt

Schwierigkeitsgrad

Hotel Wiesbaden

Warum sollte ich fasten?

Corona Pfunde

Stress, Bewegungsmangel und schlechte Ernährung haben unseren Körpern zugesetzt. Eine Fasten-Wanderung hilft beim Abnehmen.

Bildungsurlaub

Statt am Strand zuckrige Cocktails zu schlürfen, lernen wir viel über Gesundheit. Und die Reise wird als Bildungsurlaub anerkannt.

Rauchentwöhnung

Der Organismus vieler Menschen ist durch Über- und Fehl-Ernährung, durch Bewegungsmangel und Stress überfordert.

Wie fasten wir?

Nach Buchinger

Entlastungstage, Ruhe für den Geist & stetige Bewegung sind das Fundament des Fastens nach Otto Buchinger.

Tees, Säfte & Brühen

Nährstoffzufuhr und Entgiftung erledigen wir über gesunde Gemüse-Bouillons, Kräuter, etwas Honig & Heilerde.

BIO - Qualität

So gut es geht achten wir bei jedem Produkt auf Bio-Qualität. Für unsere Gesundheit und unseren Planeten.

Was geschieht beim fasten?

Reinigung und Regeneration

Der Darm erfährt eine gründliche Reinigung. So entlastet er sich und kann sich während der Fasten-Zeit gut regenerieren.

Ohne Alltags-Süchte weiter

Zucker, Kaffee, Alkohol oder Nikotin beeinflussen Körper und Geist. Das Fasten erleichtert die Entwöhnung und gibt frische Anstöße.

Gestärktes Immunsystem

Ein durch das Fasten erholter Körper kann Erkältungskrankheiten, Allergien und Heuschnupfen besser widerstehen.

Stärkung des Kreislaufs

Wir normalisieren nicht nur unseren Blutdruck, wir können auch unseren Cholesterinspiegel senken. Das tut dem gesamten System gut.

Quelle der Kraft

Geistig und körperlich befinden wir uns während des Fastens auf einer Reise zur Quelle unserer inneren Kraft.

Klarer Kopf

Wir beruhigen unsere Gedanken. Dadurch entsteht Platz für neue Kreativität im Alltag. So erlangen wir wieder unsere Schaffenskraft.

Am Ende der Woche feiern wir das Fastenbrechen!
Mit einem Apfel und dem Gala-Dinner mit einer großen Auswahl an frischen Gemüsen und Dips starten wir in einen gesünderen Lebensabschnitt.

Den Abreisetag beginnen wir mit einem gesunden Frühstück.

Warum fasten & Wandern?

Fettverbrennung

Fasten und Bewegung in Kombination fördern die Fettverbrennung. Daher ist eine Fasten-Wander-Reise genau das Richtige, um den Körper in Schwung zu bringen.

vertiefte Atmung

Wer wandert, atmet tief. Beim Ausatmen werden so Ablagerungen, Gifte und Rückstände aus den Lungen transportiert. Geben Sie Ihrem Körper die Erholung, die er verdient!

Muskulatur & Gewebe

Das Wandern festigt und stärkt Gewebe und Muskeln. Durch die Bewegung werden das Bindegewebe gestrafft und die Muskeln sanft aktiviert und beansprucht.

Stoffwechsel & Organe

Wir stärken nicht nur unsere Organe durch bessere Durchblutung und Bewegung. Wir aktivieren auch unseren Stoffwechsel.

herrliche Natur

Alle unsere Fastenwanderungen finden in herrlicher Natur statt. Genießen Sie die Auszeit vom Alltag und befreien Sie Ihren Kopf, entspannen Sie Ihre Augen und erholen Sie sich.

beruhigte Gedanken

Der Fokus auf Natur und Gesundheit beruhigt die Gedanken. So können sich Kreativität und neue Schaffenskraft wieder entfalten.

Das sagen unsere Teilnehmer

Marika 

Seit dem Fastenwandern im Februar/ März habe ich keine Gewichtsprobleme mehr. Ich wiege immer noch gleich. Das Fasten hat mir so gut getan und in den vergangenen Wochen habe ich mit vielen Freundinnen gesprochen. Wir wollen einen neuen Kurs bei Dir im nächsten Jahr buchen. Martina geht es auch super. Seit dem Fasten hatte Sie keinen Migräneanfall (nun über 3 Monate) mehr. Früher hatte sie 2-3 mal pro Monat.

Silvia

In der Hochzeit der Birkenblüte hatte ich dann doch noch mit tränenden Augen zu kämpfen, so dass ich Tropfen musste. Aber meine Kreuzallergie scheint verschwunden. Ich kann wieder Steinobst essen ohne dass der Hals anfängt zu kitzeln :-). Darüber bin ich sehr froh. Auch sonst fühle ich mich immer noch gut. Die Woche in Chorin hat doch einiges bewirkt. Bisher habe ich immer noch keinen Kaffee getrunken, und vermisse ihn auch nicht. Mein 5 kg weniger habe ich bisher halten können, sicher auch da ich mehr auf meine Ernährung achte. Selbst meinen Sohn konnte ich davon überzeugen jeden Morgen einen Frischkornbrei zu sich zu nehmen. Danke noch mal an dich für die schöne Woche. Ich bin sicher, spätestens im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.

Manuela

Hallo Cordelia, vielen herzlichen Dank für diese schönen Fotos und diese nette Mail! Ich habe diese tollen Eindrücke für mein Leben lang in meinem Kopf gespeichert. Es war eine beeindruckende Woche und ich werde viele Dinge davon in meinem Alltag integrieren. Ich danke dir für deine Lebenseinstellung und wünsche dir und deiner Familie von Herzen alles Gute

Fasten ist Nahrung für Geist und Seele

Fasten reinigt und entlastet nicht nur den Körper, sondern hilft auch, Verstrickungen in Geist und Seele zu lösen.

Die Sinne werden geschärft: Das Denken wird klarer, das Schmecken und Riechen intensiver, das Hören differenzierter. Durch die Sensibilisierung unserer Sinne sind wir in der besten Ausgangslage, uns Neuem zu öffnen. Schon in der Bibel wurde das Fasten demjenigen empfohlen, der vor einer schwierigen Entscheidung stand.

Fasten steigert unser seelisches Wohlbefinden, führt zu größerer innerer Gelassenheit und Ausgeglichenheit. Die Wahrnehmungsfähigkeit für alle schönen Dinge im Leben wird besser, und so gelangen wir in die nur scheinbar paradoxe Situation, dass uns der lediglich ein paar Tage währende „Verzicht“ auf feste Nahrung keinen Verlust bringt, sondern im Gegenteil echte Bereicherung in allen Belangen!

Fasten als Einstieg zu einer gesünderen Lebensweise

Wohlstandskrankheiten wie Übergewicht, Bluthochdruck, Gicht, Rheuma, Verdauungsstörungen etc. sind oft auf Ernährungsfehler zurückzuführen.

Während der Fasten-Woche erfahren Sie sehr viel Wissenswertes über Ernährung und positive Lebensführung – in abendlichen Vorträgen und auch bei den Mahlzeiten und beim Wandern.

Nach der Fastenwander-Woche sind Sie bereit – und es fällt Ihnen viel leichter! – ungünstige, alte Essgewohnheiten einzutauschen gegen neue, die Ihnen gut tun und woran Sie Freude haben werden.

Wer sollte nicht fasten?

Kontraindikationen für das Fasten sind:

  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Bestehende oder früher durchgemachte Essstörungen (Anorexia Nervosa oder Bulimie)
  • Kachexie bzw. unbeabsichtigter Gewichtsverlust in den letzten 6 Monaten
  • Dekompensierte Hyperthyreose, Leber- und /oder Niereninsuffizienz
  • Fortgeschrittene Demenz
  • Suchterkrankungen
  • Diabetes Mellitus Typ I


Problemmedikationen wie:

  • Antidiabetika (Metformin etc.)
  • Antihypertensiva (Blutdruckmedikamente) und einige andere mehr!
  • FALLS SIE MEDIKAMENTE JEGLICHER ART EINNEHMEN BESPRECHEN SIE IHR FASTENVORHABEN BITTE MIT IHREM HEILPRAKTIKER ODER ARZT

informieren Sie sich über ihr nächstes reiseziel:

Schorfheide

Schwierigkeitsgrad

Kloster Chorin

Sächsische Schweiz

Schwierigkeitsgrad

Park Hotel Margaretenhof

Mallorca

Schwierigkeitsgrad

Son Manera

Sylt

Schwierigkeitsgrad

Hotel Wiesbaden

Konzept & Umsetzung

© 2021 Cordelia Jülich
| Impressum
| Datenschutz